Leseprobe – Jedes Neue Leben

Ihr Lieben, bald ist es soweit und „Jedes Neue Leben“ darf in die große weite Buchwelt ausziehen. In der Zwischenzeit bekommt ihr hier schon mal einen kleinen Vorgeschmack. Viel Spaß beim Lesen! 1. Kapitel Der erste Augenblick in einem neuen Leben ist etwas Besonderes, faszinierend und nervenaufreibend zugleich. Mit geschlossenen Augen fühle ich mich in […]

Weiterlesen

Werkstattberichte

Im Zuge der Veröffentlichung von Farbe auf Beton im Februar 2018 haben das Team von astikos und ich eine Reihe an Werkstatterichten verfasst, in denen wir alle Schritte von der Idee zum Buch bis zur Veröffentlichung beschrieben haben. Hier könnt ihr lesen, wie ich den Verlag damals gefunden hab und wie ich das Lektorat (mein […]

Weiterlesen

Die Idee Zum Buch

Auf meinem Schreibtisch steht ein kleiner Globus aus Pappe. Es genügt, ihn ganz leicht zu streifen, schon fällt er um. Vor ein paar Jahren habe ihn in einem Ramschladen auf dem Tisch für Schreibmaterial gefunden und schon damals war der kleine Globus wenig ansehnlich. Heute, ein paar Stürze von meinem Schreibtisch später, ist die afrikanische […]

Weiterlesen

im Interview mit dp Digital Publishers

Zur Veröffentlichung des Buchs „Der Klang meiner Träume“ durfte ich meinem Verlag, dp Digital Publishers, ein Interview geben: Worum geht es in deinem Buch Der Klang meiner Träume? Im Buch geht es um Marie, die seit ihrer Kindheit unter Mutismus leidet – einer Sprachstörung, durch die sie in bestimmten Situationen oder mit bestimmten Menschen nicht […]

Weiterlesen

Leseprobe -Farbe auf Beton

Ihr Lieben,Farbe auf Beton ist derzeit leider nicht mehr im Handel erhältlich. Ein paar Restexemplare & eine ebook-Version der Geschichte habe ich allerdings. Falls ihr neugierig seid und die Geschichte lesen möchtet, könnt ihr euch also direkt bei mir melden. Hier findet ihr einen kleinen Auszug aus dem ersten Kapitel sowie die gesamte Leseprobe zum […]

Weiterlesen

Leseprobe – der Klang meiner Träume

Prolog 18 Jahre zuvor Das neue Mädchen jagte Louisa Angst ein. Es sprach nie, lachte nie, weinte nicht einmal, wenn es traurig war. Selbst seine Schritte waren lautlos. Es war, als ob das Mädchen nicht aus Fleisch und Blut bestünde, so wie andere Kinder, sondern aus purer, körperloser Luft, und manchmal fragte sich Louisa, ob […]

Weiterlesen